Module zur Kollisionsvermeidung mit Infrarot Technologie

Infrarotabstandssensoren nutzen Lichtimpulse zur Abstandsmessung. Die Reflexion des Lichtimpulses wird erfasst und ausgewertet. Die Sensoren eignen sich sehr gut für mittelgroße Objekte und detektieren auch schallschluckende Oberflächen, bei denen Ultraschall versagt. Optimal werden diese Sensoren innerhalb von Gebäuden oder komplementär, d.h. zusammen mit anderen Sensoren eingesetzt, da bei dieser Technologie Störungen bei sehr starker, direkter Sonneneinstrahlung auftreten. Der Messbereich von Infrarotsensoren ist abhängig von der Baugröße, sodass für verschiedene Arbeitsbereiche jeweils andere Sensoren zum Einsatz kommen. Die Sensoren sind klein, preiswert und leicht. Durchsichtige Hindernisse, wie z.B. Glas, werden nicht zuverlässig erkannt. Zusammen mit Ultraschallsensoren ergänzen sich beide Technologien daher ideal und sind für viele Anwendungen eine optimale Lösung.

Vorzüge

  • Einfache Datenverarbeitung
  • Effizient für die Erfassung mittelgroßer Hindernisse
  • Erfassung schallschluckender Oberflächen

Module

CAA IL-8

Hardware:8 Infrarotsensoren, Zentraleinheit mit IMU und MCU
Messbereich:80 cm - 500 cm
Öffnungswinkel:8 Sensoren à ca. 5° in 360° Anordnung
Framerate:10 Hz
Auflösung:1 cm
Gewicht:ca. 200 g
Maße:20 cm x 18 cm x 4 cm

1.990,00 €*

CAA IM-8

Hardware:8 Infrarotsensoren, Zentraleinheit mit IMU und MCU
Messbereich:20 cm - 150 cm
Öffnungswinkel:8 Sensoren à ca. 5° in 360° Anordnung
Framerate:10 Hz
Auflösung:1 cm
Gewicht:ca. 200 g
Maße:15,5 cm x 13 cm x 3 cm

1.910,00 €*

* Preise sind unverbindlich, fordern Sie ein Angebot an. Alle Preise zzgl. USt.. Fehler und Änderungen vorbehalten. Alle Spezifikationen sind unverbindlich.



Copyright © 2017 | Emqopter GmbH | Impressum | Datenschutz | Leitbild info@emqopter.de